GALORE Nr. 43

GALORE Nr. 43

Ausgaben bestellen

GALORE abonnieren

Händlersuche

GALORE Nr. 44 erscheint am Donnerstag, 3. Dezember 2020.

GALORE 43 - mit zwei Titelbildern, zwölf ausführlichen Interviews, Literaturbeilage und den neuesten Themen aus Musik und Film!

In der neuen Ausgabe erwarten Sie diese Gesprächspartner:

Campino ist seit Kindertagen leidenschaftlicher Anhänger des FC Liverpool und begleitet die Mannschaft möglichst zu jedem Spiel. Doch auch er blickt mit gemischten Gefühlen auf das Milliardengeschäft Fußball. Wie er sich seine Liebe dazu trotzdem bewahrt, erzählt der Toten Hosen-Frontmann im Interview.

Jan Böhmermann ist seit 2009 auf Twitter aktiv und großer Fan der Plattform. Mittlerweile folgen ihm über zwei Millionen Menschen. Grund genug für ein Gespräch über die Macht der sozialen Netzwerke, die Bedeutung echter Überzeugungen und die analoge Wirklichkeit.

Iris Berben engagiert sich seit vielen Jahren gegen Antisemitismus und Rechtsextremismus. Im Interview spricht die Schauspielerin über die Macht der Sprache, Diversität in der Filmbranche und ihr Problem mit der Inflation von Beschränkungen.

Bas Kast hat als Autor des Sachbuch-Bestsellers „Der Ernährungskompass“ viel Aufmerksamkeit erfahren. Mit seinem ersten Roman begibt er sich nun auf philosophisches Terrain und ergründet die Frage: Wie werde ich, wer ich bin?

Fran Healy lebt nach einigen Jahren in Berlin mittlerweile im sonnigen Los Angeles – was man auch den neuen Travis-Songs anmerkt. Im Interview spricht der Frontmann der Band u.a. über schottische Mütter und Väter, einsame Orte und die Bedeutung von Traurigkeit.

Liv Lisa Fries ist den meisten als „Charlotte Ritter“ aus der deutschen Erfolgsserie „Babylon Berlin“ bekannt und mag es, wenn sie nicht weiß, wohin sie ein ausführliches Gespräch führen wird. So geht es um Leichen in der Charité, ihr Körbchenfahrrad und Hierarchien am Set.

John Niven wettete schon im letzten GALORE-Interview 2017 darauf, dass sich Trump einem Impeachment-Verfahren stellen müsse. Heute wissen wir: Niven hatte recht. Das Problem ist nur: Trump hat es überstanden. Mit seinem neuen Buch legt der schottische Autor nun eine düstere Vision einer kommenden Trump-Ära vor. Zeit für ein Wiedersehen.

Andrea Petkovic wurde wegen ihrer guten Schulnoten zunächst von einer Tenniskarriere abgeraten. Doch sie erreichte die Top 50 der Welt, gewann damit eine Wette gegen ihren Vater und ging ihren Weg als Profispielerin. Jetzt hat die Literaturliebhaberin ihr erstes eigenes Buch vorgelegt.

Michael Steinbrecher ist nicht nur Fernseh-Moderator, sondern auch Journalismus-Professor. Welche Trends den aktuellen und zukünftigen Journalismus ausmachen und wieso wir dringend unser digitales Bewusstsein fördern sollten, erklärt der Dortmunder im Interview.

Katja Kipping wird Ende Oktober aus ihrem Amt als Parteivorsitzende der Linken scheiden, will aber die Politik der Partei weiterhin aktiv mitgestalten. Wir haben gefragt: Wie fühlt es sich an, die aktuelle Funktion aufzugeben und was kommt dann?

Anno Saul wollte eigentlich mit uns über die außergewöhnliche Adoptivgeschichte seiner Familie sprechen, doch dann gewährte der Drehbuchautor und Regisseur einen intimen Blick in seine Persönlichkeit und Vergangenheit – und damit einen der bisher größten Missbrauchsskandale der Bundesrepublik.

Gisela Getty galt zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Jutta Winkelmann als Ikone der 68er-Bewegung und erlebte neben der Entführung ihres damaligen Partners John Paul Getty III. noch allerlei weitere aufregende Situationen im Umfeld von Aktivisten und Künstlern wie Bob Dylan, Rainer Langhans oder Mick Jagger. Im Gespräch geht es um Drama und Drogen, Revolutionen und sexuelle Befreiung, die eigentlich keine waren.

GALORE 43

Weitere Protagonisten der Ausgabe: Joy Denalane, Johannes Oerding, Ilja Leonard Pfeijffer, Moritz Riesewieck & Hans Block

Inhalt der Ausgabe