Marina Abramović

Marina Abramović

„Es ist doch offensichtlich, wie viel Macht wir Frauen besitzen.“

Autor:
Leserbewertung:

Zur Person

04. Februar, 2020, New York. Die Skype-Verbindung steht, im Studio von Marina Abramovi?, das auch als Wohnung und Office fungiert, sitzt die weltberühmte Performance-Künstlerin am Laptop und ist bereit für das Interview. Die Zeit ist knapp, Fragen gibt es viele: zu ihrer Kunst und zur Selbstdisziplin, zur Kunst des Hörens und zum Film „Body Of Truth“, an dem sie mitgewirkt hat. Das Gesprächstempo ist beachtlich, am Ende des Interviews hört man sie noch seufzen, sie sagt: „Soooo viele Fragen.“ Dann legt sie auf.

Frau Abramović, Sie sind gerade aus Istanbul zurück nach New York gekommen. Wie erleben Sie als eine Künstlerin, die ständig unterwegs ist, das Reisen?

Ich kenne ja nichts anderes! Seit 40 Jahren lebe ich auf diese Art, ich reise um die Welt, verbringe sehr viel Zeit an Flughäfen, in Flugzeugen und in Autos. Meine Arbeit ist mit Trips verbunden, ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie mein Leben aussehen würde, wenn ich weniger auf Reisen wäre.

Was denken Sie, was dann anders wäre?

(überlegt) Es wäre vielleicht ein wenig entspannter. Nehmen Sie das Corona-Virus, ich war vor Kurzem in Abu Dhabi, jeder trug eine Maske, die Paranoia der Menschen war mit den Händen greifbar. Es war ein seltsames Gefühl.

Ab hier lesen nur GALORE-Abonnenten kostenlos weiter! Eines der vielen Abo-Extras.