Literatur

26.05. | Hörbuch der Woche

Juli Zeh • Über Menschen

der Hörverlag

26.05. | Hörbuch der Woche - Juli Zeh • Über Menschen

Dora ist ein typischer, moderner Großstadtmensch. Sie arbeitet gestresst, aber souverän in einer Werbeagentur, hat ihrem teuren Fahrrad einen Namen gegeben und wohnt mit Lebenspartner Robert, einem Journalisten, im sanierten Altbau am Prenzlauer Berg. Dann kommt die Pandemie und lässt Dora mit der Person allein, mit der sie am wenigsten anfangen kann: mit sich selbst. Nach „Unterleuten“, dem Magnum Opus Zehs, nun „Über Menschen“: Wieder spielt die Geschichte in Brandenburg und wieder geht es um den Clash zwischen Stadtflüchtlingen und Leidtragenden regionaler Strukturschwäche. Anders als in der episodenhaften Saga „Unterleuten“ geht es hier in die Tiefe statt in die Breite. Dora zieht mit ihrem Hund in ein altes Landhaus in Bracken, einem imaginären Dorf in der Region, und trifft dort nicht nur auf Einsamkeit, Unplanbarkeit der Natur und den Dorfnazi, der ihr Nachbar ist, sondern auf ihre verborgenen Sehnsüchte und auf die Unerträglichkeit der Liebe. Zehs gewohnt abgebrühter Stil wird von Emmy-Preisträgerin Anna Schudt überzeugend vertont.

Juli Zeh
Über Menschen

gelesen von Anna Schudt
der hörverlag, 10 Stunden

Miguel Peromingo