Lang Lang

Lang Lang

„Für einen Künstler ist Faulheit das Schlimmste.“

Fotos:
  • Olaf Heine
Kategorie:
Leserbewertung:

Zur Person

17. Juli 2020, Berlin. Ein Tag ohne Klavier ist für Lang Lang ein verlorener Tag. Weil während der Corona-Krise die Auftritte wegfallen, wird umso mehr geprobt. Für den Pianisten ist es das Training für ein Spiel, das er sehnsüchtig erwartet. Auch seine Interviews haben einen sportlichen Charakter. Lang Lang reflektiert nur kurz, die Antworten liegen ihm meist auf der Zunge. Aus ihnen spricht jemand, der Effektivität und Disziplin gewohnt ist, der aber auch die Leichtigkeit schätzt.

Herr Lang, es existieren viele Witze über Gitarristen oder Schlagzeuger. Gibt es auch welche, die sich mit Pianisten befassen?

(überlegt) Witze fallen mir tatsächlich keine ein, aber das könnte an einem anderen Klischee liegen.

Und zwar an welchem?

Von Klavierspielern heißt es, dass sie immer sehr einsam sind, weil sie so ganz allein auf der Bühne sitzen müssen. Das färbt früher oder später auch auf ihre Persönlichkeit ab, sodass sie irgendwann etwas wunderlich werden.

Ab hier lesen nur GALORE-Abonnenten kostenlos weiter! Eines der vielen Abo-Extras.