Alice Cooper

Alice Cooper

„Es ist absolut unnormal, berühmt zu sein.“

Fotos:
  • Nikita Teryoshin
Kategorie:
Leserbewertung:

Zur Person

05.07.2017, Berlin. Alice Cooper könnte längst in Rente sein, doch daran denkt der Amerikaner nicht mal ansatzweise. Anfang Juli hat er sich für zwei Tage im Berliner Hotel de Rome einquartiert, um über sein mittlerweile 20. Album „Paranormal“ zu sprechen. Darauf erzählt er von zwölf Charakteren, die eines verbindet: ihre Andersartigkeit und Paranormalität. Auch Alice Cooper selbst weicht augenscheinlich seit Jahren von der Norm ab – und doch gestaltet er sein Leben manchmal stinknormal. Im Interview spricht der 69-Jährige über Ufos und Geister, Normalität und Normen – und den Charakter Alice Cooper.

Herr Cooper, glauben Sie an Paranormalität?

Ich glaube, dass es Dinge gibt, die wir nicht auf natürliche Weise erklären können. Ich kann Ihnen zum Beispiel nicht mit Sicherheit sagen, ob es Ufos gibt, aber ich weiß, dass jedes Jahr fünf Millionen angebliche Sichtungen gemeldet werden. Wenn nur eine davon wahr ist, muss an der ganzen Sache wohl was dran sein. Ich lebe in Phoenix, Arizona. Haben Sie mal von den „Phoenix Lights“ gehört? Die größte Ufo-Sichtung aller Zeiten im Jahr 1997. Am Himmel waren acht oder neun Lichter zu sehen, die fast eine Stunde über Phoenix schwebten. Sie formten ein riesiges V, das sich über eine Distanz von mehreren hundert Metern erstreckte und langsam über die Stadt bewegte. Tausende Menschen haben das gemeldet, ich habe es selbst gesehen.

Oft gibt es schließlich doch eine Erklärung.

Hier aber nicht. Ich halte es für ziemlich arrogant zu denken, dass die Erde der einzige Planet ist, auf dem sich Leben befindet. Es gibt da draußen Milliarden Planeten. Aber egal, wer uns da besucht hat – ich glaube nicht, dass sie kommen, um uns wehzutun. Wenn sie durch das All reisen können, sind sie wahrscheinlich zivilisierter als wir. Wobei mir die Vorstellung gefällt, dass sie dümmer sein könnten als wir. Es wäre doch lustig, wenn die Aliens von Planet zu Planet reisen können, aber dann hier landen und nicht wissen, wie ein Plattenspieler funktioniert (lacht).

Ab hier lesen nur GALORE-Abonnenten kostenlos weiter! Eines der vielen Abo-Extras.