Bühne

GALORE empfiehlt: Paul Weller live

GALORE empfiehlt: Paul Weller live

Ob "The Modfather" oder "Godfather of Britpop" – in seiner fast 50-jährigen Karriere wurden Paul Weller diverse Titel verliehen. Und angesichts des beeindruckenden musikalischen Schaffens des Engländers kann sein Einfluss auf die britische Rock- und Popmusikzene nicht hoch genug eingeschätzt werden. Im Alter von nur 14 Jahren gründete er zusammen mit Bruce Foxton, Rick Buckler und Steve Brookes 1972 die Band The Jam, die inmitten der aufkommenden Punkbewegung einen intellektuellen Gegenpart bildete. Als Mitglied von The Style Council verband Weller in den 80er-Jahren dann wie selbstverständlich Einflüsse aus Rock, New Wave, Funk und Soul zu gleichsam anspruchsvoller wie zeitloser Popmusik. Seit Anfang der 90er-Jahre ist Weller nun als Solokünstler aktiv und hat bis heute nichts von seiner musikalischen Relevanz und seiner Kreativität über alle Genregrenzen hinaus verloren.

Im Mai wird er mit seinem aktuellen, mittlerweile vierzehnten Soloalbum "True Meanings" (2018) für vier Konzerte nach Deutschland kommen.


Hier die Termine in der Übersicht:

26.05. Hamburg Docks (ausverkauft)

27.05. Berlin Huxleys

28.05. Köln Live Music Hall

30.05. Frankfurt Batschkapp


Weitere Infos und Tickets gibt es unter:

www.fkpscorpio.com

(Foto: Nicole Nodland)