Literatur

18.09. | Buch der Woche

Der Sprung

Simone Lappert

18.09. | Buch der Woche - Der Sprung

Inhalt: Eine junge Frau steht auf einem Dach und weigert sich herunterzukommen. Was geht in ihr vor? Will sie springen? Die Polizei riegelt das Gebäude ab, Schaulustige johlen, zücken ihre Handys. Der Freund der Frau, ihre Schwester, ein Polizist und sieben andere Menschen, die nah oder entfernt mit ihr zu tun haben, geraten aus dem Tritt. Sie fallen aus den Routinen ihres Alltags, verlieren den Halt – oder stürzen sich in eine nicht mehr für möglich gehaltene Freiheit.

Mit großer Hingabe entwirft Simone Lappert ihre Figuren und Geschichten, die sich in einem kleinbürgerlichen Mikrokosmos im deutsch-schweizerischen Grenzgebiet bewegen. Sie erzählt von prägenden Momenten, den Veränderungen, von dem Sinn des Lebens und dem Verlust.

"Du kommst auf die Welt und verlierst von Anfang an: deine Zähne, deinen Speck, dein Herz, deine Haare, deine Zeit, deine Jobs, deine Lieben und irgendwann vielleicht sogar den Verstand. Leben heißt zurückbleiben hinter den Dingen, den Erwartungen, den Menschen. Besser du fängst früh genug damit an, gut darin zu werden. Wenn du gut leben willst, musst du ein verdammt guter Verlierer sein."

"Der Sprung" stößt Gedanken an, berührt tief und bleibt im Kopf.

Diogenes • 336 Seiten