Literatur

05.01. | Buch der Woche

Tobias Hürter • Das Zeitalter der Unschärfe

Klett-Cotta

05.01. | Buch der Woche - Tobias Hürter • Das Zeitalter der Unschärfe

Tobias Hürter
Das Zeitalter der Unschärfe

Klett-Cotta, 400 Seiten

Es war das Jahr 1927, als Werner Heisenberg die Unschärferelation formulierte – der zentrale Kern der Quantenmechanik. Wer das nicht mehr aus dem Unterricht parat hat, kann mit Tobias Hürter nicht nur sein Wissen auffrischen, sondern eine 400 Seiten lange Reise durch die, so der Untertitel, „glänzenden und die dunklen Jahre der Physik 1895-1945“ unternehmen. Sowohl Physik-Enthusiasten als auch alle, die zur Physik eine „Es-ist-kompliziert“-Beziehung haben, werden sich schnell festlesen. Kurzweilig und erkenntnisreich werden nicht nur physikalische Phänomene, sondern deren Entdecker wie Marie Curie und Niels Bohr behandelt. Man kommt den Protagonisten ungewöhnlich nahe, blickt hinein in deren Kindheiten, Konflikte und Eigentümlichkeiten. Es ist ein Changieren zwischen Makro- und Mikrokosmos: Auch zwei Weltkriege und die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki bestimmen die Zeit der Relativitätstheorie und der Quantenmechanik – ein großes Spannungsfeld zwischen Politik und Wissenschaft.

Sylvie-Sophie Schindler