Literatur

02.06. | Hörbuch der Woche

James Baldwin • Ein anderes Land

Argon

02.06. | Hörbuch der Woche - James Baldwin • Ein anderes Land

James Baldwin
Ein anderes Land

gelesen von Christian Brückner
Edition parlando, 10 Stunden

An diesem Roman wäre James Baldwin fast gescheitert. Erst in Istanbul, wo ihn die Erwartungen der Black Community nicht mehr unmittelbar belasteten, beendete er die Geschichte des afroamerikanischen Jazz-Schlagzeugers Rufus Scott, der sich am Ende einer leidenschaftlichen Beziehung mit der weißen Leona von einer Brücke stürzt. Nicht nur Rufus‘ Schwester Ida fragt sich, warum er den Freitod gewählt hat. Doch je mehr Fragen sie und Rufus‘ Freunde stellen, desto schmerzhafter werden ihre Erkenntnisse. „Ein anderes Land“, erschienen 1962, wurde ein Bestseller, obwohl der Text nicht die sprachliche Brillanz des Debüts „Von dieser Welt“ oder der Essays „Nach der Flut das Feuer“ erreicht. Wohl auch, weil Baldwin explizit von freier und gleichgeschlechtlicher Liebe (auch zwischen Schwarzen und weißen Amerikanern), von Gewalt und ungleichen Chancen erzählt. Sprecher Christian Brückner – Robert de Niros deutsche Stimme – gibt der Handlung mit seiner bestechenden Interpretation Struktur und holt alles aus dieser vielstimmigen Geschichte heraus.

Thomas Hummitzsch