Kino

02.01. | Kinotipp der Woche

Judy

02.01. | Kinotipp der Woche

Judy
Entertainment One, 02. Januar

Essgestört, fremdbestimmt, ausgebeutet. Judy Garlands biografische Berg- und Talfahrt hat alles, was man von einer Hollywoodkarriere erwartet. Glamour und Pleiten wechseln sich genauso ab wie Ehen, Affären und Streits ums Sorgerecht. Das alles straft Garlands größten Hit, „Over the Rainbow“, Lügen. Auch wenn sie ihn sogar noch in den letzten Wochen ihres Lebens so gesungen haben soll, als ob sie daran glauben würde wie die 16-Jährige, die sie 1938 war, als sie „Das zauberhafte Land“ drehte. Folgerichtig heißt das Theaterstück, das auf ihrem Leben basiert „End of the Rainbow“, was wiederum die Grundlage für einen Film bildet, der nun in den Kinos anläuft. 50 Jahre nach ihrem Tod erinnert „Judy“ allerdings nicht nur an das künstlerische Talent seiner Titelheldin und an ihr Vermögen, sich von ganz unten immer wieder nach oben zu arbeiten. Er führt vor allem vor Augen, dass Renée Zellweger schon immer mehr konnte als nur „Bridget Jones“, nämlich singen und tanzen („Chicago“) und in tragischen Rollen aufgehen („Cold Mountain“).

Foto: ©eOne Germany 2019

Edda Bauer