Slavoj Žižek

Slavoj Žižek

„Ich glaube an Universalismus.“

Fotos:
  • Primož Lukeži?
Leserbewertung:

Zur Person

27./28. Januar 2021, Ljubljana. Slavoj Žižek, Star der internationalen Philosophen-Community und Autor von über 60 Büchern, ist per Skype aus seiner Küche in Slowenien zugeschaltet. Es ist früh am Morgen, der Laptop tanzt auf seinen Knien. Immerhin: Die Verbindung steht stabil. Žižek erklärt zur Eröffnung, es sei eigentlich der schlechtestmögliche Zeitpunkt für ein Gespräch. Er sei müde. Außerdem plage ihn die Sorge, er könne sich wie viele seiner Freunde mit COVID-19 infizieren. Beängstigend, weil er sich selbst alle Risikofaktoren attestiert: starke Diabetes, Herzprobleme, Bluthochdruck. Žižek schlägt vor, einfach loszulegen. Und das Interview im Zweifelsfall am folgenden Tag fortzusetzen.

Ein Interview für ein Magazin namens GALORE.

(auf Deutsch) In welcher Sprache erscheint das? Deutsch? Dann muss ich sagen, in meinem schlechten Stil, wie ich es in alten Anti-Nazi-Filmen gesehen habe: Im Prinzip bin ich einsatzbereit!

Ab hier lesen nur GALORE-Abonnenten kostenlos weiter! Eines der vielen Abo-Extras.