Robert Harris

Robert Harris

„Alle Politiker sind zum Scheitern verurteilt.“

Autor:
Fotos:
  • Torsten Roman
Kategorie:
Leserbewertung:

Zur Person

17.10.2007, Berlin. Robert Harris hat das Interview kurzerhand vom Hotel in ein Restaurant verlegt. In seinem etwas zu kurzen Cordanzug erinnert der Schriftsteller ein wenig an einen zerstreuten Professor, seine ausgesuchte britische Höflichkeit vertreiben diesen Eindruck jedoch schnell.

Mister Harris, glauben Sie an die bürgerliche Demokratie?

Robert Harris: Ja, wieso?

Sie sind nicht nur Thriller-Autor, sondern haben auch einen Namen als politischer Journalist. Viele Ihrer Kollegen sind nach Jahren im Job äußerst desillusioniert, was ihr Vertrauen in das System angeht. Auch Ihr neuer Roman zeichnet kein besonders schmeichelhaftes Bild der parlamentarischen Ordnung.

Ich halte es mit Churchill: Der sagte, Demokratie sei immerhin das am wenigsten schlechte Modell. Wenn sie versagt, dann ist das kein Fehler des Systems, sondern einer der Bürger. Wir sind es, die Zeitungen kaufen, fernsehen und wählen. Und wenn wir uns nicht einmischen, dann sind wir auch schuld, wenn etwas nicht so läuft, wie es soll.

Ab hier lesen nur GALORE-Abonnenten kostenlos weiter! Eines der vielen Abo-Extras.