Max Giermann

Max Giermann

„Ich sehe Gesichter, wo andere keine sehen.“

Autor:
Fotos:
  • Marina Weigl
Leserbewertung:

Zur Person

02. November 2020, Köln. Max Giermann schlendert mit Mütze und Maske ins Büro seines PR-Agenten im Stadtteil Ehrenfeld, dort sind die Fenster offen und Abstände gewahrt. Bei Kaffee und Teilchen spricht der begnadete Parodist über die Auswahl seiner Rollen, die Mühen der Vorbereitung, den Zustand der Clownerie sowie seine wiederentdeckte Leidenschaft für das Zeichnen. Gerade ist ein erstes Buch mit Cartoons erschienen, zwei Dinge darin fallen auf: Für viele Gags hat Giermann Alltagsgegenstände fotografiert, in denen er Gesichter erkannte. Zudem gibt es eine bemerkenswerte Anhäufung von Penis-Witzen. Über beides ist zu sprechen.

Max Giermann, sind Sie ein Pareidologe?

Was ist das, was macht der?

Das ist ein Mensch, der in Alltagsgegenständen und Strukturen Gesichter erkennt. Andere stehen blind davor, der Pareidologe sieht da etwas.

Ah. Ist das ein Krankheitsbild?

Ab hier lesen nur GALORE-Abonnenten kostenlos weiter! Eines der vielen Abo-Extras.