Cate Blanchett

Cate Blanchett

„Ruhm trivialisiert meinen Beruf nur.“

Fotos:
  • getty images
Kategorie:
Leserbewertung:

Zur Person

18.05.2015, Cannes. Die Lounge eines Champagner-Herstellers ist das passende Ambiente für eine so gefeierte Schauspielerin wie Cate Blanchett. Während wenige Hundert Meter entfernt die Sonnenstrahlen das Mittelmeer zum Glänzen bringen, herrscht innen andächtige Stille. Die Oscargewinnerin zelebriert ihren Auftritt, lässt sich Zeit, jede Bewegung wirkt bedacht und elegant. Doch ungeachtet ihrer Grandezza zeigt sie sich beim Interview ausgesprochen freundlich und zugänglich.

Frau Blanchett, in Ihrem neuen Film „Carol“ schaffen Sie es mit einem Blick, dass sich Ihre von Rooney Mara gespielte Partnerin in Sie verliebt.

Cate Blanchett: Deshalb wurde ich ja auch besetzt (lacht). Ich kann sexuelle Anziehungskraft spielen, bis mir die Hosen runterfallen.

Ein schönes Bild.

Nein, jetzt im Ernst: Hier muss ich natürlich Regisseur Todd Haynes erwähnen, der uns dabei sozusagen die Hand gehalten hat. Ich wusste genau, wie die Einstellung aussehen würde, in der mich Rooneys Figur zum ersten Mal sieht, und das hat sehr geholfen.

Ab hier lesen nur GALORE-Abonnenten kostenlos weiter! Eines der vielen Abo-Extras.