André Wiersig

André Wiersig

„Viele von uns haben das Bewusstsein für den Moment verloren.“

Autor:
Fotos:
  • -
Kategorien:
Leserbewertung:

Zur Person

20. Februar 2020, Paderborn. André Wiersig, 47 Jahre alter Vertriebsmitarbeiter in der IT-Branche, hat das vollbracht, was vor ihm noch kein Mensch geschafft hatte: Er schwamm durch die sieben schwierigsten Meerengen der Welt – direkt beim ersten Versuch. 286,7 Kilometer legte er dafür im Ozean zurück, verbrachte 75 Stunden und 28 Minuten im Wasser. Der Rekordschwimmer spricht am Telefon ruhig und nüchtern von den körperlichen Strapazen, die er durchlebte. Beinahe unterkühlt, als wäre dieses Abenteuer nur ein langer Spaziergang gewesen. Erst als es um die bedeutsamen und schönen Momente geht, macht sich positive Erregung in seiner Stimme bemerkbar.

Herr Wiersig, wann haben Sie zuletzt warm geduscht?

(lacht) Heute morgen.

Wie war's?

Großartig. Die meisten Leute sehen das als Selbstverständlichkeit an. Für mich ist es ein Luxus. Ich habe zur Vorbereitung auf mein Projekt viele Jahre lang nur kalt geduscht. Und zwar ohne auch nur eine einzige Ausnahme.

Ab hier lesen nur GALORE-Abonnenten kostenlos weiter! Eines der vielen Abo-Extras.