Festival

Das Hemmersdorf Pop Festival geht in die zweite Runde

Das Hemmersdorf Pop Festival geht in die zweite Runde

Nach dem Erfolg der ersten Auflage des Hemmersdorf Pop Festival 2019 wagen die Veranstalter mit der diesjährigen Spezialausgabe am Sonntag, den 13. September einen weiteren Schritt in Richtung kulturelle Entwicklungshilfe im Saarland.

Das beschauliche Dorf im Westen des oft zu unrecht unterschätzten Bundeslandes liefert mit dem Hemmersdorf Pop Festival den besten Beweis, dass kreative Ideen auch – oder vielleicht gerade – an zunächst unscheinbaren Orten auf fruchtbaren Boden treffen können. Vor allem wenn es um Kultur geht.

Veranstaltungsort ist die kleine Kirche St. Konrad, die zwar in gewisser Hinsicht nicht mit der Elphi in Hamburg vergleichbar ist, doch dafür ganz eigene Vorteile bietet: eine intime Atmosphäre und somit keine übertriebene Distanz zu Musikern, die sich sonst häufig viel weiter entfernt von ihrer Zuhörerschaft entfalten, als es die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen gebieten. In St. Konrad ist beides möglich: Der nötige Mindestabstand und jene Nähe, die es braucht, um Kultur zu erleben, wirklich kennen und lieben zu lernen.

Die handverlesene Auswahl der Acts besteht aus lokalen Helden wie dem MGV „Liederkranz“, der dieses Jahr sein 100. Jubiläum feiert, sowie vielversprechenden internationalen Virtuosen wie der Neoklassik-Neuentdeckung des Jahres, Pianistin Hania Rani aus Polen, dem belgischen Echo Collective, das Stücke des kürzlich verstorbenen, isländischen Komponisten und Filmemachers Jóhann Jóhannsson interpretieren wird, oder dem französischen Multiinstrumentalisten Chapelier Fou, der Violine und Cembalo auf elektronische Hardware treffen lässt, welche die klassischen Instrumente nicht etwa ihres Zaubers beraubt, sondern diesen um eine Ebene erweitert.

Die Spezialausgabe 2020 findet am Sonntag den 13.09.2020 statt. Es wird ein kleines Kontingent an Tickets für ein Publikum vor Ort geben. Mit SR2 Kulturradio wird der Konzertabend außerdem live im Radio und in Bild & Ton im Internet-Stream zu sehen sein.

TICKETS:
www.ticket-regional.de und an allen Ticket-Regional Vorverkaufsstellen. Das Ticket kostet 25.00 EUR zzgl. Vorverkaufsgebühren.

Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00 (20:04 im SR2 Kulturradio)

Weitere Informationen zum Festival gibt es hier.